Langhaarhunde pflegen

Anfang November 2018 erhielt die kleine Havaneser Hündin Aimee (5 Monate) das erste "Vollbad" ihres Lebens bei mir. Ihr Frauchen ist Ersthundebesitzerin und wollte sich das Baden des jungen Hundes von mir zeigen lassen. Aimee war ziemlich unerschrocken in der Wanne. Durch meine beiden anwesenden Havaneser, die das Baden von klein auf gewohnt sind, bekam Aimee ganz viel Rückendeckung und war fast ganz entspannt. Aber eigentlich ist es ein Duschbad und kein Vollbad. ;-) Auch den lauten Föhn am Ende fand Aimee (mit Hilfe vieler Leckerli) gar nicht schlimm. Ihre Besitzerin war natürlich die ganze Zeit dabei und half bei Bedarf mit zwei zusätzlichen Händen. Aimees Frauchen berichtete später dass das Föhnen zu Hause, nach dem Besuch bei mir, schon richtig gut klappt. Ich bin schon sehr gespannt wie sich Aimee bei ihrem zweiten Bad anstellen wird. 

Benutztes "Werkzeug":

Welpenshampoo (tearless - nicht tränend), Conditioner, viele Leckerli, Handföhn, verschiedene Bürsten mit Metall- und Naturborsten, Metallkamm, Schere zum Ausschneiden der Pfotenballen.

2. Bad für Aimee

Im Dezember war Aimee zum zweiten Mal zum baden bei mir. Dieses Mal war sie doch etwas zickiger wie beim ersten Bad. Sie wusste jetzt schon was kommt und war nicht mehr so beeindruckt wie beim ersten Mal. :-)
Nachdem sie ein paar Minuten in der Wanne stand hatte sie schon die Nase voll vom warmen Wasser und hat ihrem Frauchen mit anhaltendem Jammern klar gemacht, dass sie keine Lust auf Baden hat. Das hilft aber leider nichts. Da muss sie sich daran gewöhnen wenn sie nicht als Kurzhaar-Havi enden will. Aimee ist auch überhaupt nicht wasserscheu und nutzt ansonsten jede Gelegenheit für ein Bad im Freien. ;-) 
Das Föhnen gefiel ihr auch nicht wirklich und als sie die harten Pins der Metallbürste spürte war ihre Geduld vollends vorbei. Als sie versuchte mich mit einem gezielten Biss zu stoppen bekam sie eine klare Ansage von mir, die auch etwas geholfen hat. Aber erst als Aimees Frauchen mit meinen Havis ins Nebenzimmer wechselte, und Aimee mit mir alleine blieb, konnte sie ohne größere Gegenwehr trocken geföhnt werden. Aimee hatte natürlich weiterhin Sicht- und Hörkontakt zu ihrem Frauchen, wurde aber durch Frauchens mitleidende und sorgende Energie nicht mehr beeinflusst. Bis zum nächsten Bad heißt es nun für Aimees Frauchen mit verschiedenen Bürsten üben, üben, üben. ;-)
 

Leider hatte ich vergessen Fotos vom Baden und danach zu machen. Aimees Frauchen hat für mich ein paar Tage später Fotos von Aimee gemacht. Vielen Dank Renate für die süßen Fotos von Aimee.

Aimee (8 Monate) nach der Unterbodenwäsche zu Hause. Unterbodendusche klappt schon super, sagt Frauchen Renate.



Bei Fragen oder Problemen rund um die
Langhaar-Hundepflege rufen Sie mich gerne
an unter
Tel: 07666 - 880881

Update:

Das aktuelle Wetter in Denzlingen
Alles zum Wetter in Deutschland

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katja Schmieder